Blogbeiträge



Frühlingsgefühle


Im Moment bin ich auf der Suche nach meinem Stil. Das hatte ich schon ziemlich lange nicht mehr. Eigentlich dachte ich , ich hätte mich gefunden. Geht euch das auch manchmal so? Vielleicht liegt es einfach daran , dass ich momentan vieles toll finde. Oder aber weil mein Leben im Umbruch ist. Es geht sich nicht unbedingt um Kleidung. Sondern um mein Haupt. Ich weis grade nicht was ich genau will. Haare ab oder verlängern? Pony oder nicht ? Blond oder Kupfer? Oder doch lieber Pastell? Am liebsten jeden Tag was anders. Will ich, natürlich wirken oder lieber ausgefallen? All das schwirrt in meinem Kopf herum. Was definitiv auch an dem bevorstehenden Frühjahr liegt. Veränderungen ist gut , nur in welche Richtung soll es gehen? Am kommenden Wochenende ist es wieder so weit , die TopHair & Beauty Messe in Düsseldorf. Für mich in diesem Jahr mal aus einer anderen Perspektive, da ich den Stand unserer Schule mit betreuen darf. Nach ca.  1 1/2 Jahren dort , eine schöne Erfahrung, so hoffe ich. Denn ich fühl mich angekommen , zugehörig. Entweder schaffe ich es bis dahin "meine " Frisur zu finden oder ich lasse mich dort inspirieren. Ich werde euch auf jeden Fall an dem Geschehen Teil haben lassen , vielleicht schaffe ich dies endlich mal mit ein paar Livevideos. 

Hose von Top Shop ; Kimono von H&M ; Schuhe von Nike
Hose von Top Shop ; Kimono von H&M ; Schuhe von Nike

20 Kommentare

Live , love , learn , laugh


" Alles passiert aus einem Grund. Menschen ändern sich , damit du lernst , loszulassen. Dinge gehen schief , damit du zu schätzen weißt , wenn es gut läuft. Du glaubst einer Lüge , damit du lernst , nur dir selber zu vertrauen und manchmal bricht etwas Gutes auseinander, damit etwas Schöneres zusammen kommen kann. " ( Zitat : Marilyn Moroe )

Als ich dieses Zitat las , dachte ich mir , besser hätte ich es in meinen Worten nicht sagen können. 
Es ist seid langem mal wieder Zeit für meine Sonntagsgedanken.  Auch wenn ich lange überlegt habe so persönliches zu bloggen , so glaube ich das es anderen genauso geht und den jenigen ein gutes Gefühl geben kann. 

Im letzten Jahr dachte ich mein Leben kann nicht mehr schlechter laufen. Das ich ohne diesen einen Menschen nicht mehr existieren könnte. Wenn man so lange mit jemandem durch Höhen und Tiefen geht , kommt einem der Gedanke , das es nur mit diesem Menschen geht. Und in den ersten Wochen fühlte es sich auch genauso an. Stumpf funktionieren , Gefühle aus schalten. Wenn eine Beziehung sein Ende durch eine Lüge findet , ist dies nun erst mal schwer verdaulich. Für mich war aber schon immer klar, wenn dies einmal passiert , kann ich niewieder die volle Energie in diese Beziehung stecken. Und anfänglich vor lauter Angst , alles zu verlieren , habe ich mich selbst verloren und einfach Dinge hin genommen. Wenn die Verzweiflung weicht finde ich aber glücklicherweise , immer sehr schnell zu mir selber zurück. Ich habe Situation Review passieren lassen und hinterfragt ob ich eigentlich das zurück möchte was ich hatte? Und die Antwort war nein. Ohne etwas anderes zu kennen ist das was man hat immer gut. Aber die Zeit verstrich und mein eigenes Leben bekam eine andere Ordnung. Mein tiefer Wunsch war es eigentlich immer in eine größere Stadt zu gehen , dort zu leben. Erfahrungen zu machen die ich in unserem kleinen Städtchen nicht machen kann. Ich war vorher nie unglücklich aber auch nur zufrieden. Ich habe mich häufig gefragt ob es nichts spannenderes geben könnte , mal wieder andere Gefühle , einfach dieses kribbeln was man nicht erklären kann. Aber ich wahr zufrieden. 
jetzt ein gutes drei/viertel Jahr später , fühle ich mich so langsam angekommen. Ich habe die größere Stadt bekommen , Erfahrungen die ich niemals gemacht hätte , interessante Gefühle und auch das Kribbeln. Jetzt grade bin ich nicht zufrieden , nein ich bin glücklich, neugierig und innerlich entspannt. Manches erscheint anfänglich wie ein Riesenberg aus Emotionen und vielen Hürden. Aber manchmal braucht man genau das um sich selber wieder zu finden und das zu machen , was für dich selber das richtige ist.  

9 Kommentare

Wohlgefühl


Gefühlt hat der Winter den Herbst übersprungen. 
Mir wird zwar immer nach gesagt, das ich keinen Sinn für Romantik habe , aber für mich ist diese Zeit im Jahr gefühlt sehr romantisch. Kerzenschein , Lichterketten und die Weihnachtsmärktestrahlenfür mich immer eine Faszination aus. Eine gemütliche und kuschelige Zeit. Man möchte sich zu Hause vor den Kamin setzten , in einer Flauschdecke eingehüllt und lesen , oder einfach nurrelaxen. Aberauch Outfits können mir dieses Wohlgefühl vermitteln. So wie diese wundervoll Weste von Cecil. Nicht nur das ich diesen Retro Style sosehr mag , sie passt einfach zu vielenOutfits. Schnell übergeworfen ist sie einfach die Kuscheldecke für unterwegs. Ein Lieblingsteil das in diesem Winter ein Must have sein wird. 
Hose und Bluse von Vero Moda 
Schuhe von H&M 
Schmuck aus Ibiza 

8 Kommentare

Everybody's darling


Der Sommer ist noch nicht ganz ausgeklungen und schon müssen die neuen Herbstsachen her. Schade ist , wenn ein Favorit nur selten getragen werden kann. Ich versuche somit gern diese Teile nicht Saison abhängig auszusuchen.Was für mich schon im Sommer ein ständiger Begleiter war soll nun auch noch über den Herbst anhalten. Schwarze Schlauchkleider sind einfach Mega gut mit vielen Dingen zu kombinieren. Daraus lassen sich einfach unzählige Looks in verschiedenen Stilrichtungen kreieren. Mal elegant oder mal lässig. Meine Lieblingsvariation seht ihr hier. Im Sommer noch mit kurzen Armen und etwas länger an den Beinen , ist dieses Model von StreetOne eine langärmelige Version. Die Länge des Kleides ist einfach super um das Bein  zu strecken und ebenfalls noch nicht zu eingepackt. Gepaart mit Sneakers und Rucksack ist dies einfach mein persönliches Alltagsoutfit. Ein paar Boots oder Lofas lassen den Look rotziger für den Abend wirken. 
Wer von euch Hypet denn die Mäuseohr Dutt Frisur genauso wie ich? Schnell gemacht und einfach mal was anderes. Einfach einen Mittelscheitel gezogen und zwei unsaubere Haarknoten gezaubert , fertig. Damit ist das 90er Outfit komplett. 
Kleid von StreetOne
Rucksack von H&M
Schuhe von Adidas 

5 Kommentare

Schnell kombiniert


Ich bin immer froh , wenn Outfits unkompliziert sind. Das beste ist sogar wenn ich bestimmte Teile mehrfach kombinieren kann. Ich würde nie , beim shoppen Kleidung so aus suchen , dass es nur ein Outfit ist. Sondern die Stücke immer als einzelnes betrachten. 
Ich möchte auch nicht viel darüber nach denken , was ich anziehe. 

Hier ist eines meiner typischen Kombis , wenn ich tagsüber mit einer Freundin shoppen gehe und wir im Anschluss noch aus gehen wollen. Einfach die legere Hose und das T-Shirt aus , die Schuhe , Jacke und der Schmuck bleibt und dann schnell ein schlichtes Kleid drüber schmeißen. Damit fühl ich mich immer eine Spur schicker und die verschwitzten Sachen sind dann auch vom Körper. 
Ich hab kein Problem damit , mich schnell mal in einer Umkleide oder auf der Damentoilette umzuziehen. Und glaubt mir , die , die vorher schon aufmerksam waren , werden es nach dem Outfitwechsel noch mehr sein , Vorallem im Café oder einer Bar ;-). 
Schuhe von Esprit
Uhr , Kette und Hose von H&M 
Jacke und Shirt von Gina Tricot
Kleid von Kult

5 Kommentare

Ibiza stye


 

Diese Jahr ging es für einen Kurztrip , auf die wunderbare Insel , Ibiza! Mein erster Trip allein. Ok, nicht ganz allein. Vor Ort haben Freunde schon auf mich gewartet und mir die fünf Tage zu einem mega Erlebnis gemacht. Vor einem Jahr wäre ich noch nicht einmal allein mit dem Zug gefahren. Nun bin ich allein geflogen und allein in einem Hotel gewesen. Ich muss sagen das mich das anfänglich nervös gemacht hat und nun , würde ich es jeder Zeit wieder machen.

Spanien habe ich ja schon bereist , jedoch muss ich sagen Ibiza ist eine Spur aufregender. Die Menschen , so wie die Mode , haben es mir doch sehr angetan. Die tollen Geschäfte bei Nacht zu sehen , an der Strandpromenade, mit all den Jachten , herum zu schlendern , ist unbeschreiblich. Nicht zu vergessen , welche partymöglichkeiten sich dort auf tun. Mein Highlight war natürlich der Hippiemarkt! Eine völlige Reizüberflutung, so viele schöne Dinge. Schmuck , Klamotten und die verrücktesten Menschen. Mittendrin Promis , die dort entspannt wie du und ich bummeln.

Da ich nur mit Handgepäck gereist bin , war es eine Herausforderung, die richtigen Dinge mit zunehmen. Aber , mein Riecher für Mode war genau richtig. Kurze Tops , so wie fließende Stoffe und hochgeschnittene Hosen waren angesagt. Da die Shops dort eine Saison voraus sind , konnte ich mir viel Inspiration holen. Der Trend Fransen , bleibt uns definitiv erhalten. Wer dies dezent tragen möchte , kann zum Beispiel wunderbar Ponchos oder Kimonos, die sehr leicht sind zum Outfit kombinieren. Eine sehr große Auswahl hat da www.Esprit.de. Wer also noch vorab das richtige für den Urlaub sucht , wird auch in Deutschland fündig. 


4 Kommentare

Individuell black


Seid dem ich beruflich nur noch schwarz trage , ist es in meiner Freizeit so ,dass ich ehr hellere Töne bevorzuge. Bis vor einem halben Jahr war es noch genau anders herum. 
Wir alle hoffen im Moment dass, das Wetter endlich sommerlich wird. Wir wollen Wärme , Sonne und jaaaa , die Sommerkleidung tragen. 

Die Trends in diesem Jahr? Definitiv immer noch Fransen , Blue Jeans , viel weiß und Pastell. Ich glaub so viel mix wie in diesem Jahr gab es noch nie. Von 70. bis 90. Style ist alles gefragt.  

Dieser Look ist nun aber noch mal ein typischer ich Style. Auch wenn ein Outfit einfarbig ist , muss es nicht langweilig sein. Trotz meinem everyday black, Versuch ich meine Klamotte jeden Tag individuell zu stylen. Dem ein oder anderen von euch geht es da ja genauso. Ich hoffe ihr fühlt euch inspiriert. 
Bluse von Zara
Hose von C&A
Uhr von Pilgrim
Tasche von Benedetta Bruzziches 
Boots von Dr.Martens 

3 Kommentare

Du darfst du sein



Wenn dir jemand sagt , du sollst dich verstellen , damit du besser an kommst. 
Was denkst du dann?

Tatsächlich ist es so , das viele Menschen im Beruf aber auch privat , eine Rolle spielen. Ist das nicht super anstrengend , auf Dauer ? 
Könntet ihr das? Mal in eine Rolle schlüpfen ist ja ganz toll , zwischendurch mal anders sein. Ok. Aber seinem Gegenüber, irgendwelche Dinge erzählen ,die frei erfunden sind , damit die Leute einen mögen , toll finden?! Ich denke auch , dass wenn man sich immer verstellt oder Lügen über sein Leben erzählt , man nicht authentisch sein kann. Ich möchte nicht das mich jeder mag , ich möchte ich sein. Natürlich genieße ich es wenn andere mich bewundern und freue mich über Zuspruch, aber das ist nicht mein Ziel. Ich stehe nicht morgens vor dem Spiegel und denke : "Was zieh ich heute an , oder wie schminke ich mich , damit andere mir Komplimente machen." Ich denke : " Wie fühl ich mich heute gut?!" Denn wenn man das macht , strahlt man dies auch aus. Denn ich bleibe ich! 
Hose  von H&M
Jacke von EDC
Shirt von Abercrombie and Fitch 
Schuhe von Nike 
Tasche von O bag 

2 Kommentare

Because i love it


Oberteil , Rock von H&M ; Schuhe von Intramontabile; Tasche von Benedetta Bruzziches
Oberteil , Rock von H&M ; Schuhe von Intramontabile; Tasche von Benedetta Bruzziches
So langsam sieht es nach Frühling aus. Ich habe vor ein paar Tagen sogar schon den Sommer gerochen. Wenn der Regen auf warmen Asphalt trifft , überkommt mich dieses Gefühl , den Moment auf zu nehmen. Jetzt geht auch die Zeit wieder los , in der man in die Geschäfte rennt und die neuen Must haves kauft. In den letzten Jahren konnten wir diesen Trend schon oft sehen. In diesem Jahr denke ich , findet er seinen Höhepunkt. Das Coachella Festival boomt in diesem Jahr , und die Looks dazu gehen steil. Auch ich liebe diesen Boho / Hipi / Grunge / Gipsy Style. Das ein oder andere Teil lässt sich ziemlich gut in Alltagslooks integrieren. Meinen Schmuck bezieh ich meist über www.asos.com aber auch auf Flohmärkten wird man häufig fündig. Alle großen sowie kleinen Modehäuser feiern es. Leder , Fransen , angelaufenes Silber , Edelsteine , Spitze , freie Schultern , weite Hosen und Röcke , fliesende Stoffe. Man kann einfach so viel damit anfangen , sich einfach ausprobieren.

2 Kommentare

Bloggeruniform???


Ist es wirklich so , dass die Fashionbloggerszene ein Einheitsbrei ist. So in etwa habe ich es als Kommi unter einem Bild einer anderen Bloggerin gelesen. 

Ich finde nicht. Natürlich folgen wir Trends. Wenn ich zum Friseur gehe und einen aktuellen Schnitt möchte , macht den doch auch nicht jeder Friseur gleich. Jeder bringt seine eigene Persönlichkeit mit ein. So seh ich das auch mit den Outfits, die wir Blogger präsentieren. Wir inspirieren uns gegenseitig und an Hand der Trends die kommen. Sicher ähneln sich somit die Looks. Dennoch schaue ich mir die Bilder gerne an und entdeckte darauf immer wieder Dinge , auf die ich nicht gekommen wäre und mir gut gefallen. Das ist es was wir wollen. Euch genauso Inspiration liefern. Das ihr über den vorgegebenen Look von z.B. H&M hinaus schaut und euren eigenen Style kreiert. So wie wir auch. Das alles einem Trend , wie grad aktuell der "unisex " Stil , folgt , ist doch verständlich. Wer das nicht möchte , für den gibt es in diesem großen Meer , Blogger die über Vintage , secondhand und noch vieles andere schreiben. Ich denke wir schaffen eine Welt in der sich jeder finden kann. Das macht den Unterschied zu kommerziellen Printmedien. 
Danke an Martin Förster für die schönen Bilder
Danke an Martin Förster für die schönen Bilder
Schuhe von Intramontabile 
Tasche von Benedetta Bruzziches 
Hut von Pieces
Shirt und Hose von H&M 
Longblazer von Vero Moda

4 Kommentare